BPUG Kongress 2015: Presse

Der diesjährige BPUG Kongress fand am Freitag, 13. November 2015, bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im THE SQUAIRE am Flughafen Frankfurt statt. Trotz Lufthansastreik reisten über 120 Teilnehmer pünktlich und sicher an. Damit war der Kongress ausgebucht. 

In der Begrüßung unterstrichen der BPUG-Vorstandsvorsitzende Dr. Jörg Lobbes und KPMG Partner Bernd Schumacher die wachsende Bedeutung von Projektmanagementmethoden in einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt. Keynote Speaker Alan Ferguson beleuchtete in seinem Vortrag verschiedene Aspekte der Cyber Security. Dr. Elmar Kutsch legte den Schwerpunkt seiner Keynote auf verschiedene Resilience-Strategien im Umgang mit Risiken. Beide Keynote Speaker verbindet nicht nur ein ausgeprägtes Interesse am Projektmanagement, sondern auch die Lust am Fliegen: Alan begann seine Karriere bei der Royal Air Force, wo er für Projekt- und Programmmanagement verantwortlich war und ist heute Direktor der AFA; Elmar ist Dozent für Projektmanagement an der Cranfield School of Management in Bedford, UK, und Fallschirmspringer.

Zu den Highlights des BPUG Kongresses zählt traditionell die Verleihung des PRINCE2 Best Practice Awards. Dieses Jahr gewann BwFuhrparkService GmbH den ersten Preis. Den zweiten und dritten Platz belegten Eurofin NDSC Food Testing Germany GmbH und Stadtwerke Heidelberg, einen Sonderpreis erhielt FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH. Der PRINCE2 Best Practice Award, auch als Oscar der Projektmanagementwelt bezeichnet, zeichnet die Anwendung der Best Practice Projektmanagement Methode PRINCE2 in konkreten Projekten aus. 

Trends und Herausforderungen im Projektmanagement diskutierten die Teilnehmer des BPUG Kongresses in 18 Round Table Sessions. Von Agile, Lean und Performance Management über IT-Forensik und dem Black Ninja Mythos bis zur Zukunft der Best Practices war für jeden etwas dabei.

Der nächste BPUG Kongress findet im November 2016 statt. Die Bewerbungsrunde für den PRINCE2 Best Practice Award 2016 startet im Februar 2016.