PRINCE2 meets Agil

Preisverleihung des PRINCE2 Best Practice Awards 2013

Am 14. November fand die Jahrestagung des Best Practice User Group Deutschland e. V. in Frankfurt am Main statt.

Über 30.000 Projektmanger sind allein in Deutschland nach PRINCE2 zertifiziert. Dass PRINCE2 auch Elemente von agilen Methoden unterstützt, wurde bei der 6. Jahrestagung des Best Practice User Group (BPUG) Deutschland e. V. eindrucksvoll demonstriert. Das Interesse war groß: 120 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung im Hause von KPMG im „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen teil und wurden nicht enttäuscht. Nach der Vereinssitzung am Vormittag begann das Vortragsprogramm mit „Mr. PRINCE2“ höchst persönlich: Colin Bentley, einer der Väter von PRINCE2. Er ließ die 30jährige Entwicklung der Methode mit seinem britischen Humor und vielen Anekdoten lebendig werden.

Dass PRINCE2 einen exzellenten Rahmen für die Anwendung von Scrum und anderen agilen Methoden bietet, demonstrierten Oliver Buhr (Copargo) und Tilman Moser (Moser Beratung). Diese Vorlage griffen Bernd Schumacher (Partner, KPMG) und Olga Mogilevskaya (ebenfalls KPMG) auf, indem sie Erfahrungen aus agilen Projekten von KPMG vorstellten – „Lessons Learned“ für alle Teilnehmer.

Mit konkreten Beispielen ging es weiter. In seinem Vortrag „Berlin schaut nach Rotterdam“ zeigte Stephan Brendel (APMG Deutschland), wie dank PRINCE2 bei der Erweiterung des Rotterdamer Hafens sowohl das Budget als auch der Zeitrahmen eingehalten wurden. Mehr noch: der Hafen ging sogar ein Jahr vor dem geplanten Datum in Betrieb. Dass PRINCE2 nicht nur für Projekte von Seehäfen, sondern auch von Flughäfen hilfreich ist, beweist Frankfurt schon lange. Christiane Ernst (Heraeus Infosystems GmbH) wiederum schilderte praxisnah, wie Heraeus mit PRINCE2 die Governance von IT-Projekten organisiert.

Der Best Practice Award 2013, der „Oscar“ für außergewöhnliche Projektmanagementleistungen nach PRINCE2, wurde an das Projekt „EPC – Enterprise Product Configurator“ von Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH verliehen. Projekte von drei Unternehmen hatten es dieses Jahr in die letzte Auswahlrunde geschafft: Bechtle AG mit „Bechtle Fair Project – evolutionäres Projektmanagement auf der Basis von PRINCE2“, Heraeus infosystems GmbH mit „Neugestaltung der Informationsdarstellung auf dem IT Project Center“ und Konica Minolta. Andrea Merz (KPMG), Leiterin der Jury, die von Dr. Jörg Lobbes vom BPUG-Vorstand betreut wurde, überreichte den Award als krönenden Abschluss der Jahrestagung an Marc Schachteli von Konica Minolta. Bevor die Sektkorken knallten und das Buffet eröffnet wurde, gab Herr Schachteli einen Einblick in das beste PRINCE2 Projekt 2013 – wieder ein „Lessons Learned“, das mehr wert ist als die sieben Punkte (die PDUs), die sich Projektmanager für die Weiterbildung an diesem Nachmittag gutschreiben durften.

Wir freuen uns auf die nächste Jahrestagung, lautete die einhellige Meinung der Teilnehmer. Wer nicht bis November 2014 warten möchte, dem seien die regelmäßigen Veranstaltungen der BPUG Deutschland empfohlen. Der nächste Stammtisch findet am 25. November 2013 in Frankfurt zum Thema P3O statt.

Tags: 

Kommentare