Neue PRINCE2® Zertifizierung: PRINCE2® Professional

Dienstag, 15. Mai 2012

Kategorie: 

Viele PRINCE2 Projektmanager hatten nach der PRINCE2 Practitioner-Ausbildung oder im Laufe ihrer Arbeit häufig die gleichen Fragen:

"Was kommt nach dem PRINCE2 Practitioner?"

Wie kann ich meine PRINCE2 Projektmanagementfähigkeiten am besten meinen Kunden belegen? Auf diese Frage gibt es nun eine Antwort. Anfang 2012 hat die APMG eine weitere PRINCE2 Qualifikation auf dem Markt präsentiert:

Die PRINCE2 Professional Zertifizierung.

Im Rahmen eines Assessment-Centers werden die Fähigkeiten des Projektmanagers betrachtet. Dabei werden in einem praxisorientierten Szenario die Anwendung von PRINCE2 und die Projektmanagementfähigkeiten analysiert.

Im Unterschied zu PRINCE2 Foundation und Practitioner Ausbildungen wird für den PRINCE2 Professional kein Seminar in Form eines Trainings angeboten. Anstelle eines Trainings werden die Teilnehmer an einem 2,5 Tage andauernden Assessment-Center teilnehmen. In einem realistischen Projektszenario müssen die Teilnehmer in Gruppen und Einzelarbeiten ihre Fähigkeiten und Erfahrungen im Projektmanagement nach PRINCE2 präsentieren. Innerhalb dieser 2,5 Tage werden die Teilnehmer von mehreren Assessoren bei ihrer Arbeit beobachtet, um Nachweise für die Fähigkeiten und Erfahrungen zu erlangen. Die Teilnehmer werden dabei während den Gruppenarbeiten beobachtet, zu ihren Tätigkeiten befragt und in einem persönlichen Interview mit einem Assessor „auf den Zahn“ gefühlt.

Bewertet wird dabei gegen einen Kriterienkatalog, welcher 19 Kompetenzbereiche umfasst. Jedes Kriterium wird dabei zwischen Level 0 und Level 3 bewertet. Ein Teilnehmer erlangt die PRINCE2 Professional Zertifizierung, wenn sein Schnitt 1,6 im Minimum erreicht.

Interessenten müssen als Voraussetzung eine gültige PRINCE2 Practitioner Zertifizierung mitbringen.

Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf den Seiten der APMG.

 

 

Tags: