PRINCE2 Award 2015: Die Gewinner stehen fest

Der Best Practice User Group Deutschland e.V. hat am vergangenen Freitag zum achten Mal den PRINCE2 Best Practice Award verliehen.

PRINCE2 Best Practice Award 2015

Mit dem Award würdigt der BPUG Deutschland e.V. Projekte, die durch einen exzellenten Einsatz der PRINCE2-Methode im Bereich Projektmanagement herausragen. Platz 1 ging an die BwFuhrparkService GmbH mit ihrer „eÜbergabe“, den zweiten Platz belegte die Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH mit ihrem „Digitalen Archiv“ und auf Platz 3 landeten die Stadtwerke Heidelberg mit ihrem Datenmanagementsystem „DMS 3.0“. Einen Sonderpreis für die beste Einbindung agiler Prinzipien in PRINCE2 erhielt die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH für die Etablierung eines Project Management Offices im Unternehmen. Eine unabhängige Jury aus Unternehmensvertretern mit Erfahrung im Projektmanagement mit PRINCE2 analysiert und bewertet die eingereichten Projekte. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 13. BPUG-Kongresses statt, der dieses Jahr bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im The Squaire am Flughafen Frankfurt veranstaltet wurde. 

„Die Geschäftswelt wird immer digitaler und komplexer“, erläutert Mike Konetzke, Vorstandsmitglied des BPUG Deutschland e.V. und Leiter des Fachbereichs Best Practice Award. „Vor diesem Hintergrund wächst die Bedeutung eines professionellen Projektmanagements und des optimalen Einsatzes geeigneter Methoden. Mit dem Preis würdigen wir jene Projekte, in denen die PRINCE2-Methode in vorbildlicher Weise Anwendung fand.“ 

Platz 1: „eÜbergabe“ der BwFuhrparkService GmbH 

Die BwFuhrparkService GmbH, der Mobilitätsdienstleister der Bundeswehr, hat mit dem Projekt „eÜbergabe“ gezeigt, wie PRINCE2 – unter Einbindung der verschiedenen Stakeholder – im öffentlichen Sektor in Deutschland zielführend angewendet werden kann. Zudem plant das Unternehmen, die Projektmanagement-Methode auch zukünftig einzusetzen, Mitarbeiter in diesem Bereich konsequent auszubilden sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess einzuführen. 

Platz 2: „Digitales Archiv“ der Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH 

Mit der PRINCE2-Methode stellte die Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH, Full-Serviceanbieter im Bereich Lebensmittelanalyse, eine strukturierte und wiederholbare Informationsverteilung im Projekt „Digitales Archiv“ sicher. Die Verwendung von strukturierten Arbeitspaketen ermöglichte vor allem, dass ausreichende Informationen im Sinne eines Qualitätsmanagements nach PRINCE2 vorhanden sind. Zudem sind die Erfahrungen aus dem Projektverlauf im Unternehmen nachhaltig aufgearbeitet worden. 

Platz 3: „DMS 3.0“ der Stadtwerke Heidelberg GmbH 

Die parallel laufenden Herausforderungen von Programm, Projekten und Weiterentwicklung des zentralen Projektmanagements meisterte die Stadtwerke Heidelberg GmbH mit ihrem Datenmanagementsystem „DMS 3.0“, indem sie PRINCE2 pragmatisch an komplexe Veränderungsumgebungen angepasst und genutzt hat, insbesondere durch den Einsatz von Kommunikations-, Stakeholder- und Nutzenmanagement. 

Sonderpreis: Project Management Office (PMO) bei der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH 

Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH hat innerhalb kürzester Zeit Projektmanagement-Strukturen aufgebaut und dadurch den Grundstein für eine nachhaltige Projektmanagementarbeit gelegt. Besonders positiv fielen dabei die gute Stakeholder-Einbindung, effiziente Kommunikationswege und eine Projektmanagement-Community auf. 

Auch im nächsten Jahr wird der BPUG Deutschland e.V. wieder die erfolgreichsten PRINCE2-Anwenderprojekte mit dem Prince2 Best Practice Award auszeichnen. Die Bewerbungsfrist beginnt am 01.02.2016 (http://www.bpug-deutschland.de/prince2-award).

 

Platz 1 ging an Simon Mühlratzer, Kerstin Baumeister und Marcel Vanderschaeghe (v.l.) von der BwFuhrparkService GmbH.

 

Über Platz 2 freuten sich Nico Droschinski (l.) und Oliver Hackert von der Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH.

Den Preis für Platz 3 nahmen Kinga Wowra, Johanna Richter und Daniel Schneegaß (v.l.) von den Stadtwerken Heidelberg entgegen.

Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, vertreten durch Jochen Schmitz und Katharina Gossen, erhielt den Sonderpreis.

 

 

Zur Pressemeldung:
http://www.moeller-horcher.de/de/pressezentrum/kundenseiten/bpug-deutsch...